7. Burgdorfer City-Lauf
 
28. Mai 2007
Nach dem Lauf und von li. nach re.: Ralf, Matthias, Oli, Holger, Bernhard, Rainer, Henning, Daniela, Carolin und Beate.Zum dritten Mal über ein und dieselbe Laufveranstaltung zu schreiben ist doch nicht ganz so einfach wie ich dachte, als ich Berni spontan die Zusage für einen Bericht über den Burgdorf-Lauf gab. Der Berichterstatter hat da seine liebe Not, wenn alles planmäßig und gut über die Bühne geht. Ihm bleibt eigentlich nur von Dauerregen und Teilnehmerrekord zu schreiben. Dann noch eine Tabelle mit den Zeiten der Spargelsprinter dranhängen. Fertig.

Fertig? - Nein, noch nicht ganz. Wieder hat ein Spargelsprinter etwas besonderes geleistet. Oli hat am Rennsteigmarathon (www.rennsteiglauf.de) auf der Strecke Supermarathon über 73 Kilometer (dreiundsiebzig!) teilgenommen und ist nach 08:06:29 Stunden in Schmiedefeld angekommen. Eine Woche später ist er schon wieder auf dem Trimmpfad mitgelaufen und nach einer weiteren Woche hat er beim Burgdorfer Wettbewerb am Pfingstmontag die Strecke über 10,635 Kilometer in 43:50 Minuten zurückgelegt. Herzlichen Glückwunsch an Oliver.

Doch nun zurück zur Burgdorfer Veranstaltung. Trotz des Dauerregens gab es einen Teilnehmerrekord. Eingegangen waren beim TSV 634 Meldungen, am Lauftag haben 556 Teilnehmer die Ziellinie erreicht. Die 13% Verlust in Burgdorf sind bei Laufveranstaltungen gar kein so schlechter Wert. Als Teilnehmer am Lauf über 10 km habe ich mir auf dem Spittaplatz nur den Teamlauf angesehen. Ich war begeistert, mit welcher Freude und Motivation jüngere und ältere Läufer bei diesem Wetter bei der Sache waren.

Schirmparade auf dem Spittsplatz. Wechsel bei den "Spargelsprintern", ein "Willi" wartet - wo steckt der zweite "Staatsdiener"?

Unsern blauen Tisch haben wir diesmal wegen des Wetters im Zelt aufgebaut. So an die Wand gedrückt ist unser Fähnchen mit der sportlich schlanken Fahnenstange nicht so recht zur Geltung gekommen. Mit dazu beigetragen haben auch Berge von Corny-Paketen, Muffins, Bananen, Äpfel, Bier mit und ohne Alkohol, Sekt, Prosecco und sonstige gute Sachen.

Dem TSV Burgdorf ist trotz des Regens ein guter Ablauf der Veranstaltung gelungen. Kleine Fehler bei der Siegerehrung kommen eben schon mal vor. Vielleicht hatte Uli Titze nur den Zettel mit den ersten Plätzen der M40 verlegt und sich gedacht, dass er mit größter Wahrscheinlichkeit richtig liegen wird, wenn er Spargelsprinter auf die ersten beiden Plätze holt.

Die beiden Neuaufsteiger. Gespanntes Warten beim Teamlauf. Der schnellste Hänigser-Spargelsprinter-Webmaster läuft ins Ziel. Der blaue Tisch mit Spargel.

Finisherzahlen
10,6 km: 191
5,3 km: 150
Gesamtsumme Finisher: 556

Spargelsprinter-Teamlauf
Die Spargelsprinter 13:23
(Berni + Beate)
Die Willis 13:24
(Burkhard + Tochter)
Die Staatsdiener 14:32
(Holger + Carolin)

Spargelsprinter
10,6 km - Bürger, Oliver 43:50
Dittmann, Ralf 42:20
Dörr, Matthias 40:20
Eichenauer, Beate 48:24
Helmdorf, Bernhard 48:24
Lingemann, Rainer 52:26
Sandte, Henning 51:26
Schulz, Holger 46:48
Will, Burghard 43:08
5,3 km - Niemann, Carolin 30:00
Taubald, Daniela 29:47
 
Rainer Lingemann Der Berichterstatter
.