8. Burgdorfer City-Lauf
Pfingstmontag, den 12. Mai 2008
Bericht von einem Zuschauer des Burgdorfer Laufereignisses
 
Der Burgdorfer City-Lauf ist der sportliche Höhepunkt für Läufer aus Burgdorf und Umgebung. Das Wetter war im Gegensatz zum letzten Jahr so festtagsmäßig (Pfingstmontag), dass es auch Spargelsprinter/innen als Zuschauer auf den Spittaplatz gelockt hatte: Matthias war trotz Kindergeburtstag und Knieoperation angereist, Beates ärztliche Behandlung war noch nicht abgeschlossen. Holger schaute nur kurz vorbei, weil er noch einen Termin hatte, ebenso Bernhard, der noch in der Oper zum Dienst antanzen musste. Und der Berichterstatter, der war natürlich auch da, fühlte sich aber dem anspruchsvollen Publikum noch nicht gewachsen.

Ulrich Titze, Organisator und Sprecher des TSV Burgdorf, hatte es bös am Meniskus erwischt. Der tat aber seinen Job, moderierte die Veranstaltung virtuos mit zwei Krücken und startete mit Bürgermeister Baxmann die zwei Hauptläufe. Beim 5,3-Kilometer-Lauf waren die ersten Reihen so aufgeregt, dass einige Läufer ein wenig zu früh gestartet waren. Nicht geringer zeigte sich die Motivation und Spannung beim Start der 10,6-Kilometer-Läufer. In der Hitze des Gefechts erhielt ein Spargelsprinter einen Tritt in den Hacken und fand sich im Nu auf dem Burgdorfer Asphalt wieder.
Der Spittaplatz Lauflegende Günther Giesbert (69) . Ab und zu läuft er auch bei den Spargelsprintern mit.

An der Absperrung der Strecke auf dem Spittaplatz war schnell ein Zuschauerplatz gefunden. Schön für den Gast, aber auf der anderen Seite auch ein Hinweis, dass sich trotz des schönen Wetters nicht so viele Menschen im Start-/Zielareal aufhielten. Die Finisherzahlen der beiden Hauptläufe lagen mit 8 Prozent geringfügig unter dem Vorjahresniveau.

Zum ersten Mal war ich passiver Teilnehmer an einer Laufveranstaltung. Hatte genug Zeit, die Laufstile und Ambitionen der Aktiven zu studieren. Und die Spargelsprinter mit Applaus zu versorgen. Burkhard, Henning, Oli und Ralf waren beim 10,6-Kilometer-Lauf an den Start gegangen und verwöhnten die Zuschauer bei jeder Runde mit einem Sprint über den Spittaplatz. Leider ohne Flagge zu zeigen, denn das Spargelsprinter-Shirt blieb daheim im Schrank liegen.

Nach dem Wettkampf trafen sich Spargelsprinter/innen und Familienangehörige wie üblich am "blauen Tisch". Da gab´s dann Sekt, Bier, und Kleinigkeiten zu Essen und reichlich Gesprächsstoff über Sturz, Bestzeiten und Krankheiten.

Oli und Burkhard führen das Feld an. Oli, Beate, Regina, Mathias, Ralf, Hilke und Rainer.

Fotos wurden in diesem Jahr nicht auf der TSV-Webseite veröffentlicht. Das haben die Betreiber von meinSport übernommen. Auf den hunderten von Links auf dieser Seite kann es aber schnell zu Frust kommen, wenn man sich im Irrgarten der Verknüpfungen verläuft. Für den Liebhaber und häufigen Nutzer der Seite ist die Navigation sicher kein Problem, wenn man aber nur mal eben ein paar Bilder ansehen will, kann der Aufwand schnell abschrecken.

Ganz prima finde ich die Idee bei meinSport mit den Zieleinlaufvideos für die 10er-Strecke. In drei Teilen kann man sich die Zieleinläufe von 36:43 bis 1:09:00 anschauen und die Stimmung an diesem schönen Tag noch einmal erleben.

 
Finisher! City-Lauf Burgdorf 2008
5,3 km
10,6 km
Summe
165
148
313
Rainer Lingemann